Aktivitäten

Wir organisieren gern für euch Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten, unter anderem:

  • Romantisches Mittagessen auf der Insel Liukang
  • Wanderung zum Aussichtsplateau des Berges Bira
  • Besuch der Dorfschule in Bira (Geschenke für Kinder nicht vergessen)
  • Besuch des Wasserfalls in Bantaeng
  • Teilnahme an einer traditionellen sulawesischen Hochzeit

Für die Leseratten gibt es im Dive Resort einige Bücher zur Auswahl.
Motorrad-, Fahrrad- und Quadausleih.


Excursionen könnt Ihr auch über unsere Partner Orient Celebes Travel Agency und Caraka Travelindo buchen.

Süßwassergrotte in Ara


Das klare Wasser lädt gerade zu zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen ein. Ca. eine halbe Stunde vom Hotel entfernt in östlicher Richtung befindet sich das kleine Dorf Ara mit einer besonderen Sehenswürdigkeit, einer Süßwassergrotte. Diese Grotte können Sie nicht nur bestaunen, sondern sie aktiv erforschen.

Markt von Bulukumba


Wer keine Scheu vor fremden Kulturen hat, sollte sich ein Besuch auf dem Markt von Bulukumba auf keinen Fall entgehen lassen. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Kultur und das rege Markttreiben der Einwohner hautnah mitzuerleben. Neben zahlreichen Haushaltsartikeln und landestypischer Kleidung finden Sie hier auch frische Früchte, Fisch und Fleischprodukte der ansässigen Bauern und Kleinerzeuger.

Grillabend am Strand


Ein ganz besonderes Highlight unserer hauseigenen Küche ist es, Sie an einem Abend ihrer Wahl am Strand zu verwöhnen. Wir kochen für Sie besondere Spezialitäten, wie z.B. fangfrischen Fisch sowie Huhn und Sate.

Bira – traditioneller Schiffbau
Entfernung ca. 4 km
Dauer: ca. 3 Stunden


In Bira sowie im Nachbarort Tanah Beru befinden sich einzigartige Standorte des traditionellen Schiffbaus in Sulawesi. Man nennt diese Schiffstypen Pinisi und man trifft sie noch häufig in den hiesigen Gewässern an. Es ist sehr beeindruckend mit welcher Handwerkskunst und in welcher Größe hier Boote und Schiffe in kompletter Holzbauweise entstehen. Interessierte sollten sich die Gelegenheit einer Exkursion dorthin nicht entgehen lassen. Der Pinisi Schiffbau in Sulawesi wurde im Jahr 2017 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und man veranstaltet in Würdigung und zur Erhaltung dieser Tradition jeweils im August ein gleichnamiges Festival am Strand von Bira.

Malino – Straße der Düfte
Entfernung ca. 200 km
Dauer: 2 Tage 1 Übernachtung


Auf Küstenstraßen, gewundenen Serpentinen an weiten Flusstälern entlang und abseits vom Tourismus geht es ins Hochland von Südsulawesi. Auf der Strecke liegen viele kleine Orte in den man das ländliche Leben, die grandiose Landschaft und die Vielfalt Sulawesis hautnah erleben kann. Mit zunehmender Höhe wandelt sich die Vegetation und deren landwirtschaftliche Nutzung deutlich. Vom Reisanbau in der Ebene überwiegt dann zunehmend der Anbau von unterschiedlichstem Gemüse in terrassierten Hängen und in engen Tälern. Unterwegs passiert man kleine Orte in denen Gewürze angebaut werden. Dort entfaltet sich ein betörender Duft von Nelken, die direkt an der Straße in der Sonne getrocknet werden. Man kann nur empfehlen sich zumindest eine Probe direkt vom Erzeuger zu erwerben. In Malino angekommen kann man dann, bei angenehmen Temperaturen, Nadelwälder bewundern und frische Erdbeeren kosten, die hier ganzjährig geerntet werden. Auch einen Besuch der nahe gelegenen Wasserfälle (ca. 80 m) sowie der lokalen Märkte sollte man sich nicht entgehen lassen. Am folgenden Tag geht es zurück nach Bira, ans tropische Meer und an den südlichsten Ort Sulawesis.

Rammang Rammang – Karstgebiet
Entfernung ca. 50 km von Makassar
Dauer: 1 Tag


Unweit der Hauptstadt Makassar erstreckt sich ein Karstgebiet auch das Halon Bay Indonesiens genannt. Ca. 1 Stunde vom Stadtzentrum und ca. 45 min. vom Flughafen entfernt liegt in der Provinz Maros ein interessantes Naturphänomen. Den Ort Ramang Ramang erreicht man ausschließlich über ein Flusslabyrinth in flachen Booten nach ca. 30 Minuten. Die Flussufer sind dicht bewachsen mit Palmenhainen und es gibt teilweise sehr enge Passagen mit Felsüberhängen. Am Ende der Bootstour öffnet sich ein weites Tal mit Reisfeldern umgeben von steilen Felswänden und es bietet sich ein beeindruckendes Panorama. Die Gegend lässt sich auf schmalen Fußwegen, erkunden und an verschiedenen Stellen bieten die Bewohner Erfrischungen an. Es befinden sich auch begehbare Höhlen, die ebenfalls besucht werden können. Dieser Ausflug bietet sich an in Kombination mit der An- bzw. Abreise vom/zum Flughafen Makassar, man sollte, mindestens einen halben Tag einplanen

Tanah Toraja Land – Felsengräber Beerdigungs- und Totenkult
Dauer: 2-4 Tage


Die Anreise erfolgt von oder über Makassar und man sollte für die Reise 2-4 Tage Zeit einplanen. Auf der Fahrt ins Toraja-Land darf der Puncak Lakawan nicht verpaßt werden. ( Aussichtspunkt im Bergland ) Einen Tag später könnt ihr in Lemo die Tau-Tau Figuren sowie die hängenden Gräber besichtigen. Wer auch noch die Felsengräber in Suaya/ Londa sehen möchte, fragt rechtzeitig nach oder erkundigt sich vor Ort. Natürlich begegnet Ihr im Hochland überall den bekannten Tongkonan-Häusern mit ihren gewaltigen ( gebogenen ) Dachformen. Die Opfer- und Totenfeste erfolgen hauptsächlich von Juli bis November. Die dabei durchgeführten Schlachtungen sind aber nichts für schwache Nerven. Ein Besuch auf einem traditionellen Viehmarkt sollte sich niemand entgehen lassen.