Informationen

Lage:

Bira ist ein Dorf das ca. 5 Autostunden entfernt von Makassar (Ujung Padang) am südlichsten Ausläufer der Halbinsel von Süd-Sulawesi liegt.

Allgemein:

Bira-Beach ist einer der bekanntesten weißen Sandstrände Indonesiens. Fernab der bekannten Hauptreiserouten werden hier seit einigen Jahren auch die für Indonesien typischen Pinisi-Boote gebaut, wie sie bereits seit langer Tradition im Nachbardorf Tanahberu hergestellt werden.

Neben dem Bootsbau hat besonders die Weberei eine wichtige Bedeutung in Bira. Besonders bekannt ist hier der so genannte Bira-Sarong, der ausschließlich hier gefertigt wird und bei der Landesbevölkerung und über die Landesgrenzen hinaus für Tradition und Qualität steht.

Aufgrund der Artenvielfalt und intakten Unterwasserwelt ist der gesamte Bereich um Süd-Sulawesi auch als Geheimtipp für Taucher bekannt.

Einer der wichtigsten Industriezweige ist die Landwirtschaft, hauptsächlich Reisanbau. Große Bedeutung hat auch der Fischfang, der zum Teil noch traditionell betrieben wird.

Klima:

Um das Kap Bira herrschen über das ganze Jahr hinweg fast gleichmäßige Temperaturen (Tag: 30-35°C, Nacht: 25-30°C). Die Regenzeit ist in der Regel sehr kurz (3 Monate), jedoch sehr intensiv. Die Hauptmonate sind Mai bis Juli.

Religion:

Die Hauptreligion in Süd-Sulawesi ist der Islam.

Gesundheit:

Für Impfungen gibt es keine festen Vorschriften, es ist aber empfehlenswert, vor Reiseantritt seinen Hausarzt oder Apotheker zu befragen. Malariaprophylaxe ist für das Gebiet um Bira nicht notwendig, für andere Regionen jedoch zu erfragen.

Überprüfen sie bitte ihren Impfschutz für Tetanus und Typhus.

Auf ausreichend Sonnenschutz ist ebenfalls zu achten.

Das Hotel ist für Erste-Hilfe-Maßnahmen ausgestattet. Das nächst gelegene Krankenhaus befindet sich in der Provinzhauptstadt Bulukumba (ca. eine Autostunde entfernt). Die nächste Druckkammer befindet sich in Makassar (ca. 5 Autostunden entfernt)

Geld:

Währung Idonesische Rupia IDR Umrechnungskurs ca. € 1 / Rp 15.604

Für den Geldumtausch vor Ort sollten sie keine Travelchecks sondern Maestro- bzw. Kreditkarte und Bargeld mitbringen. Der nächste Geldautomat befindet sich am Hafen von Bira.

Preise:

Im Dorf und in den Tokos/Warungs (Garküchen), z. B.:

    • 1 Bier (620 ml): ca. 50.000 Rp.
    • Stilles Mineralwasser (1,5 l): ca. 10.000 Rp.
    • Nasi Goreng (gebratener Reis mit Gemüse): ca. 15.000 Rp
    • Mie Goreng Ayam (gebratene Nudeln mit Huhn): ca. 25.000 Rp.
    • Gegrillter Fisch mit Reis: ca. 55.000 Rp.
    • Bakso (Fleischbällchen mit Nudeln): ca. 10.000 Rp.

Sicherheit:

Wir müssen uns entschuldigen, wenn wir nicht alle Punkte der Sicherheit erfassen und beschreiben können, hier aber eine kleine Auswahl.

Verkehr

Da die Verkehrsdichte sich in den letzten Jahren wesentlich erhöht hat, haben die Leute aus Sulawesi auf einfache Weise reagiert und fahren in der Regel sehr vorsichtig und langsam. Es wird oft gehupt, um auf sich aufmerksam zu machen. Unser Fahrer ist sehr erfahren und fährt daher risikofreudiger, aber bis jetzt ohne Unfall! Große Fahrzeuge haben fast immer Vorfahrt!

Kriminalität

Hierzu zwei Beispiele.

    • Wir bewegen uns auch Nachts allein um 2.oo Uhr in Makassar (Provinzhauptstadt) auf den Straßen, ohne Vorkommnisse.
    • In der Mangga Lodge hatten zwei Gäste ihre Börsen liegen lassen, am nächsten Tag bekamen sie diese, mit vollem Inhalt zurück.

Unsere Hotelzimmertüren sind oft geöffnet und es gab bis jetzt noch keinen Vorfall, dass etwas gestohlen wurde.

Erdbeben und Tsunami

Wir sind in Richtung Norden durch die Insel selbst geschützt. ( 1200 km )
In Richtung Westen liegt Makassar, davor ein Gebirge. ( 200 km )
In östlicher Richtung liegt Wakatobi ( 450 km )
Im Süden haben wir Selayar und das Taka Bonerate Atoll.
Wir hatten deshalb noch keine Tsunamis oder Erdbeben!

Tiere

Bei uns im Süden gibt es kaum gefährliche Tiere!
Unter Wasser versuchen wir ständig davor zu warnen, wenn wir stechende oder nesselnde Tiere in unserem Tauchgebiet aufhalten. Die vielen Haie haben bei uns noch niemanden verletzt oder angegriffen.
Innerhalb von 10 Jahren hatten wir 2 Schlangen in unserer Lodge, wir haben Fotos gemacht.
Spinnen, Warane, Affen , Wildschweine und viele andere kleine Tiere kann man meistens außerhalb der Anlage beobachten.

Terror

Im Süden von Sulawesi, gab es bis jetzt keinerlei Ausschreitungen, Bomben oder Anschläge.